5 Tricks damit Gassi gehen dem Hund und dir Spaß macht! - Baltoo.net

Hunde müssen mindestens zweimal am Tag Gassi gehen – übrigens auch an bitterkalten und verregneten Tagen. Das lernt man schon vor dem Kauf oder schmerzlich spätestens dann, wenn man die ersten Säuberungen zu Hause durchgeführt hat. Dem Bedürfnis des Hundes zum Gassi gehen steht leider immer der Zeitplan des Herrchens, das Wetter, das Fernsehprogramm und verschiedene andere Gründe entgegen. Eigentlich passt es nie. Solange der Hund jetzt nicht an der Tür winselt oder durch eindeutige Signale sein Recht auf Gassi gehen einfordert, kann Frauchen das schon mal in der Hektik des Alltags vergessen. Manchmal ist auch schlicht keiner zum Gassi gehen da, weil man arbeiten ist, oder der Nachbar es schlichtweg vergessen hat, sich um deinen Hund zu kümmern. Gewusst? Es gibt auch wahre „Hundefreunde“, die glauben, das Katzenklo in der Wohnung reicht vollkommen aus und der Hund muss nicht Gassi gehen. Achtung: man kann Gassi gehen niemals nur auf die reine Notdurft des „Kleinen Rackers“ beschränken, da der Hund beim Gassi gehen doch so viele andere wichtige Dinge macht, die du vielleicht nicht weißt:

  • –  Rumtollen
  • –  Baden
  • –  Revier markieren
  • –  Herrchen/ Frauchen verteidigen
  • –  Schnüffeln, Erkunden, Stöbern
  • –  Apportieren
  • –  Hundedamen und Herren treffen
  • –  Verteidigen
  • –  Geschäft verrichten -…

Gassi gehen hält also deinen Hund körperlich und mental gesund. Leider telefonieren die meisten Tierhalter beim Gassi gehen mit FreundInnen und schenken dem Hund keine Aufmerksamkeit, die er doch so gerne haben würde. Daher hier meine ultimativen Tricks, damit auch für Herrchen/ Frauchen Gassi gehen zum Spaß wird:

  1. Dokumentiere und Fotografiere die witzigsten Situationen beim Gassi gehen und poste Sie sofort auf Instagram und Facebook (Das würden Sie ja bei Ihrem Kind auch so machen)
  2. Auch du kannst die Umgebung deiner Wohnung noch besser kennenlernen. Ich bin sicher du nimmst zum Gassi gehen immer denselben Weg. Wechsle einfach mal die Laufstrecke, denn Abwechslung macht auch deinen Kopf frei. Vielleicht fährst du auch ein Stück mit dem Auto.
  1. Nimm immer ein Hunde-Spielzeug zum Gassi gehen mit, wenn dir Stöckchen zu nass oder ekelig sind. Spiel mit dem Hund apportieren, da habt ihre beide Freude und Leid dran.
  2. Die neue Freundin/ Freund muss ja nicht bei der Arbeit, im Supermarkt oder in der Disco gefunden werden. Er/ Sie wartet mit seinem/ihrem Hund vielleicht direkt an deiner Laufstrecke. Also nichts wie raus zum Gassi gehen!
  3. Spaziergehen, langsam bewegen, laufen und wild rumtollen tut auch deiner Gesundheit wohl. Also auf in das Abenteuer Bewegung und Sport!